Onshore-Windräder in Landschaft

Wirtschaftlich auch ohne EEG-Förderung

20 Jahre – so lange läuft die staatliche Förderung auf Windenergieanlagen. Für diese Lebensdauer sind sie ausgelegt und zertifiziert. Und was passiert danach? In vielen Fällen lohnt sich ein Weiterbetrieb sowohl im Sinne der Nachhaltigkeit als auch der Wirtschaftlichkeit. Wir zeigen Ihnen, wie.

Oktober 2018

In Deutschland läuft ab dem 1. Januar 2021 die staatliche Förderung für Anlagen aus, die ab dem 1. Januar 2000 und früher gebaut worden sind. Das Ende der Förderung muss jedoch noch lange nicht das Ende des Betriebs bedeuten. Eine längere Lebensdauer spart Ressourcen und dient auch dem Ziel der Nachhaltigkeit. Mit Vattenfall als erfahrenem Direktvermarkter bleibt der Weiterbetrieb für Sie zudem wirtschaftlich attraktiv.

 

Finanzielle Planungssicherheit

Sie müssen Ihren Standort nicht aufgeben oder erneut Kapital in eine Neuanlage investieren. Stattdessen betreiben Sie Ihren Bestandspark weiter und vermeiden dank feststehender Konditionen schwankende bzw. unvorhersehbare Strommarktpreise. So profitieren Sie weiterhin von Planungssicherheit bei Ihren Stromerlösen. Zudem übernimmt Vattenfall alle energiewirtschaftlichen Aufgaben zur Vermarktung des Stroms für Sie.

 

Flexible Preis- und Vertragsgestaltung

Wir nehmen 100 Prozent des Stroms „wie produziert“ ab und vergüten ihn entsprechend des vorab vereinbarten Preismodells. Hier sind verschiedene Varianten möglich: Fixpreis für jede produzierte Megawattstunde, Fixpreis für ein abgestimmtes Volumen oder Floor-Preis für ein gesichertes Mindestvolumen. Flexibel ist auch die Vertragslaufzeit, sie kann ein Jahr bis fünf Jahre betragen.

 

Jetzt informieren!

Wir erläutern Ihnen gerne ausführlich alle Möglichkeiten zum Weiterbetrieb Ihrer Bestandsanlagen.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

renewables@vattenfall.de

 

Zur Artikel-Übersicht