Eine Person sitzt am Laptop in ihrem Büro.

Energy Trader – Marktzugang per Mausklick

Der Energy Trader ist der Online-Marktzugang für unsere Kunden. Per Webportal am OTC-Handel teilnehmen – das macht für viele Unternehmen Sinn, berichten unsere Kollegen Yvonne Zengerle und Michael Günther im Interview.

Dezember 2020

 

Herr Günther, welche Motivation haben Ihre Kunden, das Webportal zu nutzen?

Michael Günther: Der Beschaffungsprozesse wird immer aufwändiger und kleinteiliger – zeitgleich steht oft weniger Personal zur Verfügung. Dadurch haben unsere Kunden immer weniger Zeit, telefonisch Kontakt zu unterschiedlichen Counterparts zu halten, Mails zu schreiben und Preise zu vergleichen. Die Webapplikation vereinfacht diesen Prozess sehr: Der Kunde öffnet das Tool, stellt sich sein eigenes Dashboard zusammen, sieht alle Marktpreise auf einen Blick und kauft oder verkauft per Klick. Neben der enormen Vereinfachung macht es auch noch Spaß: Man kann den Markt beobachten, selbst klicken, es tut sich was.

 

Welche Märkte deckt der Energy Trader ab?

Michael Günther: Zunächst einmal: Wir haben 280 Counterparts in unserem Handelssystem – die Marktabdeckung ist also groß und der Kunde kann sich sicher sein, einen guten Preis zu bekommen. Im Strom haben wir alles von Day-ahead bis zu den Kalenderjahren für Deutschland, Belgien und die Niederlande. Frankreich und UK folgen als nächstes. Den deutschen Gasmarkt integrieren wir bis Jahresende und danach folgen auch hier Frankreich und UK.

 

Frau Zengerle, für wen eignet sich der Energy Trader?

Yvonne Zengerle: Die Kunden, die sich für einen eigenen digitalen Zugang zum OTC-Handel interessieren, sind schon eher größere Stadtwerke, regionale Energieversorger, größere Energiehändler oder Industrieunternehmen. Und auch das Know-how ist entscheidend, denn der Kunde sollte sich zumindest grundlegend mit dem Großhandelsmarkt auskennen. Einen Kunden aus der Vollversorgung würden wir zunächst noch unterstützen, aber wer selbst schon Handelsgeschäfte auf klassischem Weg via Telefon und E-Mail durchgeführt hat und mit Ausschreibungen vertraut ist, kann eigentlich direkt loslegen.

 

Welche Prozesse verändern sich bei den Kunden? Welche Mitarbeiter und Abteilungen sind betroffen?

Michael Günther: Der Handel läuft viel effizienter und effektiver und auch die nachgelagerten Prozesse werden deutlich einfacher: Unsere Kunden müssen nicht unendlich viele Counterparts verwalten, Verträge schließen, Kreditrisiken managen und nach jedem Handelstag Confirmations versenden. Im Energy Trader ist Vattenfall der Counterpart – es ist also nur ein Backoffice-Prozess, der komplett digitalisiert werden kann.

 

Sind technische Umstellungen nötig?

Yvonne Zengerle: Nein. Da der Energy Trader eine Webapplikation ist, die von überall aus bedient werden kann, sind keinerlei Umstellungen nötig. Man braucht keine Softwareinstallation und -updates, damit entstehen auch keine zusätzlichen IT-Kosten.

 

Fehlt den Kunden dann nicht der direkte Kontakt zum Portfolio Manager?

Michael Günther: Das hängt stark vom Kunden ab. Natürlich ist der Kontakt zum Beschaffer nicht mehr so eng und die Kunden müssen sich proaktiv informieren, den Markt im Blick behalten oder Chartanalysen machen. Aber ebenso natürlich sind wir bei Fragen jederzeit erreichbar und können auch manuell Gebote für unsere Kunden einstellen, falls mal was ist. Darüber hinaus haben wir zusätzliche Angebote im Programm, etwa Marktberatung mit Chartanalyse sowie tägliche und wöchentliche Newsletter.

 

Welche Rolle spielt ein solches Tool gerade jetzt zu Corona-Zeiten?

Yvonne Zengerle: Eine große Rolle! Digitalisierung wird auch bei kleineren Unternehmen immer wichtiger, es gilt mehr denn je: so effizient und unabhängig wie möglich handeln! Die Mitarbeiter werden offener und experimentierfreudiger, der Wunsch nach digitalen Lösungen wächst. Durch Corona und Homeoffice-Regelungen wird das noch verstärkt.

 

Welche Rückmeldungen bekommen Sie von den Kunden, die den Energy Trader nutzen?

Yvonne Zengerle: Wir hören relativ wenig und die Umsätze steigen kontinuierlich. Das bedeutet, dass alles gut läuft, und das freut uns sehr!

 

Sie haben Fragen zu Energy Trader? Sprechen uns gern an!

energysales@vattenfall.de

 


Zur Artikel-Übersicht