Hamburger Hafen im Dunkeln

Direktvermarktung: Vattenfall baut Offshore-Portfolio aus

Mit dem 400 Megawatt (MW) starken Offshore-Windpark Veja Mate hat Vattenfall im Juli 2015 einen neuen Direktvermarktungs-Kunden gewonnen. Damit umfasst das Portfolio der Ökostrom-Anlagen in der Vattenfall Vermarktung mittlerweile rund 2.600 MW.

Oktober 2015

Über die vereinbarte Kooperation zeigt sich die Veja Mate Offshore Projekt GmbH zufrieden: „Vattenfall ist ein sehr erfahrener und finanziell robuster Direktvermarkter, den wir als kompetenten Partner kennengelernt haben. Aus diesem Grund freuen wir uns auf die künftige Zusammenarbeit“, sagt Damiano Ting, Manager Direktvermarktung für Veja Mate.

 

Vattenfall als finanziell stabiler Partner

Dieses Vertrauen möchte Christine Lauber, Leiterin Asset Optimisation Sales and Renewables bei Vattenfall, rechtfertigen: „Als großer Betreiber von Offshore-Windparks verfügt Vattenfall über ein jahrelang gewachsenes, umfangreiches Know-how im Bereich der Offshore-Windenergie. Dies umfasst sowohl den Betrieb als auch die Vermarktung von Offshore-Windkraftwerken.“

Holger Radtke, Leiter Wholesale Customer and Solutions bei Vattenfall, ergänzt: „Als erfahrener und finanziell stabiler Direktvermarkter können wir zudem für die nötige Sicherheit sorgen. Deshalb freuen wir uns, unsere Expertise jetzt auch für Veja Mate einsetzen zu können und die Veja Mate Offshore Projekt GmbH als Kunden für unsere Direktvermarktung begrüßen zu dürfen.“

 

Veja Mate – einer der weltweit größten Offshore-Windparks

Der Windpark entsteht 95 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum und wird über die bestehende Offshore-Konverterstation „Borwin 2“ an das Übertragungsnetz angeschlossen. Mit einer Produktion von rund 1,6 Terawattstunden (TWh) pro Jahr zählt Veja Mate zu den größten der Welt. Er wird den jährlichen Stromverbrauch von rund einer Millionen Menschen decken.

Das Projekt, das im September 2014 von dem Investmentunternehmen Highland Group Holdings Ltd. erworben wurde, gehört nun einem Konsortium bestehend aus Highland, Copenhagen Infrastructure II, einem Fonds unter der Verwaltung von Copenhagen Infrastructure Partners, und Siemens Financial Services.

 

Erfolgreiche Direktvermarktung aus einer Hand

Die neue Kooperation passt optimal in Vattenfalls Strategie zum Ausbau seines Direktvermarktungs-Portfolios im Segment der Onshore- und Offshore-Windenergie. Derzeit liegt es bei rund 2.600 MW. Seinen Kunden bietet Vattenfall die erforderlichen Prozesse als komplette Lösung aus einer Hand: Dank der speziell auf die Kundenanlagen zugeschnittenen Forecasts sorgen die hausinternen Prognoseteams für Wind und Photovoltaik für die optimierte Vermarktung auf den Handelsmärkten. Die Bewirtschaftung der Anlagen ist 24 Stunden an 7 Tagen die Woche durch ein Schichtteam gewährleistet.

Vattenfall hat aktuell in seinen Märkten mehr als 1.000 Windturbinen mit einer installierten Leistung von 1,9 Gigawatt (GW) in Betrieb und ist damit einer der größten Betreiber von Windparks an Land und auf See.

 

Zur Artikel-Übersicht