Reserveenergie

Kurzfristige Stromlieferung im Störungsfall

Reserveenergie gibt Ihnen als Betreiber einer konventionellen Erzeugungsanlage Sicherheit im Falle eines störungsbedingten Kraftwerksausfalls.

Innerhalb kürzester Zeit liefert Vattenfall Reservestrom in Ihren Bilanzkreis. So können Sie Ihren Betrieb aufrechterhalten und zuverlässig Ihren Verpflichtungen nachkommen, insbesondere gegenüber Kunden und dem Übertragungsnetzbetreiber.

Klassischer Marktzugang

Was bietet der Service?

Ein technischer Defekt legt plötzlich Ihre Erzeugungsanlage lahm – und das hat sofort Auswirkungen, etwa auf Produktionsabläufe, die Belieferung von Kunden oder das Gleichgewicht in Ihrem Bilanzkreis.

Jetzt ist Tempo gefragt, um so schnell wie möglich eine Ersatzlieferung auf die Beine zu stellen. Mit Reserveenergie sind Sie auf der sicheren Seite: Vattenfall liefert Ihnen kurzfristig Strom in vereinbarter Menge.

Grafik zum zeitlichen Ablauf der Reserveenergie

Wie funktioniert’s?

Reserveenergie wird von Vattenfall bei Ausfällen aufgrund von technischen Defekten bereitgestellt – und zwar maximal bis zur vertraglich versicherten Leistung bzw. bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Kunde Ersatz an der Strombörse (EEX) beschaffen kann. Nicht abgesichert sind hingegen Ausfallursachen wie zum Beispiel höhere Gewalt, vorsätzliche Handlungen Dritter, Umweltschutzauflagen oder Fehler in der Einsatzplanung.

Der Reservestrom wird als 1-h-Leistungsprofil in den Kundenbilanzkreis geliefert (Leistungsschritte 1 MW). Die Netto-Engpassleistung beträgt mindestens 5 MW. Eine Unterbrechung der Belieferung ist nicht zulässig.

Fixer Fahrplan - wer profitiert davon

Wer profitiert davon?

Betreiber konventioneller Erzeugungsanlagen sichern mit der Reserveenergie zuverlässig ihre Stromlieferung ab. Durch die schnelle Bereitstellung von Reserveleistung bei störungsbedingten Kraftwerksausfällen kommen sie ihren Verpflichtungen aus dem Bilanzkreisvertrag zur physischen Ausgeglichenheit nach.

Leistungen und Vorteile
im Überblick

  • Bedarfsabsicherung bei störungsbedingten Ausfällen einer oder mehrerer Erzeugungsanlagen durch technische Defekte
  • Gesicherte Bereitstellung von Reserveleistung z. B. für Kundenportfolios oder Produktion

  • Fest definierte Reserveleistung wird ständig vorgehalten und steht im Bedarfsfall kurzfristig nach einer Vorlaufzeit von 30 Minuten nach Anforderung zur Verfügung.

  • Lieferung in den Kundenbilanzkreis

  • Planbare und transparente Absicherungs-/Energiekosten
  • Erfüllung gesetzlicher Rahmenbedingungen (z. B. StromNZV) bzw. der Anforderungen des Übertragungsnetzbetreibers (Bilanzkreisvertrag)
  • Frei wählbare Vertragslaufzeit
  • Individuelle Preisstellung (fix oder indiziert)
  • Reporting und Marktinformationen für abgestimmte Erzeugungsanlagen

Wir beraten Sie gerne

Bild Ansprechpartner Frau mit Telefon

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine kurze Nachricht.

Telefonnummer anzeigen
E-Mail senden
Zum Kontaktformular